Neuigkeiten

Mit der Impfung haben wir ein wirksames Mittel gegen die Corona-Pandemie. Die Lage in den Krankenhäusern zeigt, dass geimpfte Menschen zuverlässig vor schweren Verläufen geschützt sind.

Ungeimpfte Menschen hingegen sind wesentlich öfter infiziert, häufiger schwer krank und müssen öfter intensivmedizinisch behandelt werden. Etwa 90 Prozent der COVID-Patientinnen und -Patienten in den Krankenhäusern sind ungeimpfte Menschen.

Am 14. September 2021 lag die 7-Tage-Inzidenz bei den Geimpften beispielsweise bei gerade mal 18,5; bei den Ungeimpften war sie mit 205,5 mehr als 11 mal so hoch. Auch die 28-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ist bei den Ungeimpften mit 28,1 mehr als neun mal so hoch wie bei den Geimpften (2,25)

Weiterlesen ...

Wie viele Fledermausarten leben eigentlich im Angelbachtaler Gemeindewald?

Revierförster Bernd Niederer ist dieser Frage gemeinsam mit Bürgermeister Frank Werner nachgegangen.

Die Nachfrage nach Bauland in Angelbachtal ist riesig und auch Mietwohnungen sind gefragt wie nie.

In den kommenden zwei Jahren entstehen in Angelbachtal 11 neue Bauplätze im „Unteren Eichenweg“. Das Bebauungsplanverfahren ist noch nicht abgeschlossen und trotzdem haben sich schon mehr als 40 Interessenten bei der Gemeinde um die Bauplätze beworben.

Wir benötigen in Angelbachtal dringen bezahlbaren Wohnraum. Die konsequente Innenentwicklung spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Nicht nur Bauplätze für Einfamilienhäuser sondern auch kleine und mittlere Miet- und Eigentumswohnungen, um auch jungen Angelbachtalerinnen und Angelbachtalern zu ermöglichen in ihrer Heimatgemeinde zu wohnen.

Aufgrund eines überörtlichen Kabelschades kommt es derzeit im gesamten Ortsgebiet zu massiven Störungen von Internet und Telefon die voraussichtlich bis mindestens 18:00 Uhr andauern. Nach Störungsbehebung wird ein Neustart des Routers empfohlen.

Auch das Angelbachtaler Rathaus ist von der Störung betroffen und sowohl per Telefon als auch per E-Mail bis voraussichtlich 18:00 Uhr nicht erreichbar.

3G-Regel gilt unabhängig von der Inzidenz bereits ab kommendem Monat in Baden-Württemberg

Das Land Baden-Württemberg wird die Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz bereits ab kommender Woche in einer neuen Corona-Verordnung umsetzen - und damit um eine Woche vorziehen.

Ab Montag, dem 16. August wird in Innenräumen und bei Veranstaltungen dann die 3G-Regel gelten. Heißt: Ins Restaurant, zum Friseur oder zum Konzert darf nur noch, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Diese Regel wird nach Angaben des Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg auch unabhängig von der jeweiligen Inzidenz im Landkreis gelten.

Weiterlesen ...

Beiträge von 2021
Beiträge von 2020
Beiträge von 2019
Beiträge von 2018
Beiträge von 2017
Beiträge von 2016
Beiträge von 2015
Beiträge von 2014